top of page

Die Zukunft der Chirurgie entdecken: beyond medicine zu Gast beim Surgical Technology Center Bonn


Einleitung: Das Surgical Technology Center Bonn


Als Fachleute im Gesundheitswesen sind wir immer auf der Suche nach neuen und innovativen Wegen, um die Ergebnisse für die Patienten zu verbessern und den Bereich der Medizin weiterzuentwickeln. Deshalb war unser Team von beyond medicine begeistert von der Möglichkeit, das Bonn Surgical Technology Center im Dezember 2022 zu besuchen und sich über die neuesten Fortschritte im Bereich der Robotik und Augmented Reality in der Chirurgie zu informieren.


Die Experten des Zentrums empfingen uns mit offenen Armen und einem echten Eifer, ihr Wissen und ihre Erfahrung zu teilen. Ihre Leidenschaft für ihre Arbeit war mit Händen zu greifen, und es war klar, dass sie in diesem sich schnell entwickelnden Bereich führend sind. Die Projekte zeichnen sich nicht nur durch eine hohe Qualität sondern auch durch eine enge Vernetzung mit anderen Instituten, Unternehmen und wichtigen Akteuren des Fachbereichs aus. Gerade die Vielfältigen Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit dem Zentrum wurde vor Ort betont, sodass Interessierte eingeladen sind, sich direkt an die Experten in Bonn zu wenden.


Die Rolle der Robotik in der Chirurgie


Das erste Diskussionsthema, des auch online übertragenen Events, war die sich verändernde Robotik-Landschaft in der Chirurgie. Da der Einsatz von Robotern bei chirurgischen Eingriffen weiter zunimmt und immer mehr Hersteller auf den Markt treten, ist es unerlässlich, dass wir die potenziellen Vorteile und Risiken dieser Technologie verstehen. Die Experten des Zentrums betonten, dass gründliche Forschung und Entwicklung essentiell sind, um sicherzustellen, dass die Patient:innen, die bestmögliche Behandlung erhalten.


Augmented Reality und maschinelles Lernen als Entscheidungshilfe


Einer der innovativsten Aspekte unseres Besuchs war die Forschung zur klinischen Entscheidungsunterstützung in der Chirurgie. Augmented Reality und maschinelles Lernen haben das Potenzial, die Art und Weise, wie Operationen durchgeführt werden, zu verändern, indem sie den Chirurgen und Chirurginnen während des Eingriffs Echtzeitinformationen liefern. Dies kann helfen, fundiertere Entscheidungen zu treffen, das Risiko von Fehlern zu verringern und letztendlich die Ergebnisse für die Patient:innen zu verbessern. Die Experten des Zentrums berichteten uns von den zielführenden Ergebnissen, die sie bei ihrer Arbeit in diesem Bereich erzielt haben, und es wurde deutlich, dass diese Technologie das Potenzial hat, die Chirurgie zu revolutionieren.


Augmented und Virtual Reality in der medizinischen Ausbildung


Wir wurden auch in die Verwendung von VR/AR in der Ausbildung zukünftiger Chirurgen eingeführt. Das Zentrum entwickelt Virtual-Reality-Simulationen, mit denen Ärzt:innen oder auch Medizinstudierende komplexe Verfahren in einer sicheren, kontrollierten Umgebung üben können. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, bereits vor der OP praktische Erfahrungen mit den individuellen, beispielsweise anatomischen Herausforderungen der Patient:innen zu sammeln. Highlight des Besuchs war sicherlich, dass wir die Lösungen selbst vor Ort ausprobieren durften.


Fazit


Während unseres Besuchs wurde deutlich, dass sich das Bonn Surgical Technology Center der Verbesserung der Chirurgie durch Forschung, Innovation und Zusammenarbeit verschrieben hat. Ihre innovative Arbeit ist ein Beweis für die unglaublichen Fortschritte, die in diesem Bereich gemacht werden, und wir fühlen uns geehrt, dass wir die Gelegenheit hatten, von ihnen zu lernen.


Wir konnten aus erster Hand erfahren, welches unglaubliche Potenzial die Robotik und die erweiterte Realität haben, um das Gebiet der Chirurgie zu revolutionieren und die Ergebnisse für die Patienten zu verbessern. Entsprechend möchten wir uns bei den Experten des Zentrums für ihre Zeit und ihr Fachwissen herzlich bedanken und freuen uns darauf, ihre Fortschritte auf diesem spannenden Gebiet weiter zu verfolgen. Die Zukunft der Chirurgie ist vielversprechender denn je, und wir freuen uns, ein Teil davon zu sein.



47 Ansichten

Comentarios


bottom of page